Schadensabwicklung nach Verkehrsunfall

So verhalten Sie sich als Geschädigter richtig: Den Schwerstgeschädigten eines fremdverschuldeten Un­falls und ihren Angehörigen stehen in aller Regel er­heb­li­che Schmer­zens­gelder und umfangreiche Scha­dens­er­satz­an­sprü­che zu. Die Berechnung der Erwerbs- und Haushaltsführungsschäden sowie die Kosten für Pflegemehrbedarf sind jedoch im Einzelnen kom­pli­ziert und für den Laien oft nicht zu er­fas­sen,

Mehr lesen

E-Scooter – Neues Verkehrsmittel, alte Haftung?

Kaum sind E-Scooter auf den Straßen zugelassen, gibt es auch schon die ersten schweren Unfälle. Es ist davon auszugehen, dass die Zahl der Tretroller-Fahrer mit dem Ausbau der Verleihsysteme weiter zunehmen wird. Gerade in den Großstädten haben die E-Scooter das Potenzial, fester Bestandteil des Straßenbildes zu werden. Grund genug,

Mehr lesen

Fahrräder und Autotüren – eine gefahrenreiche Kombination

Stürze von Fahrradfahrern durch plötzlich geöffnete Autotüren kommen immer häufiger vor. Die dadurch entstehenden Verletzungen sind zum Teil schwerwiegend. Wie kommt man zu seinem Recht? Was kann man tun, wenn einem nun auch noch ein Mitverschulden an dem Unfall zur Last gelegt wird?

Mehr lesen

Was ist ein Arbeitsunfall und was zahlen die private und die gesetzliche Unfallversicherung?

Die private Unfallversicherung zahlt bei jedem Unfall, den die versicherte Person irgendwo auf der Welt erleidet, egal, ob bei der Arbeit oder in der Freizeit. Die gesetzliche Unfallversicherung (7. Sozialgesetzbuch = SGB VII) zahlt dagegen nur bei Arbeits- und Ausbildungsunfällen und in einigen Sonderfällen (z.B. Unfall bei Rettung in

Mehr lesen

Freie Anwaltswahl in der Rechtsschutzversicherung?

Freie Anwaltswahl in der Rechtsschutzversicherung – Kann der Versicherungsnehmer seinen Anwalt selbst aussuchen oder dürfen Rechtsschutzversicherer einen Anwalt bestimmen? Erfahren Sie hier alles Wissenswerte zum Thema Rechtsschutzversicherung und freie Anwaltswahl.

Mehr lesen

Urteil des BGH stärkt Position von Patienten bei Hygienefehlern

Mit seinem Urteil vom 19. Februar 2019 – VI ZR 505/17 - stärkt der BGH erneut die Position von Patienten bei Hygienefehlern in Krankenhäusern. Bislang war es für Patienten äußerst schwierig, Hygienefehler in Krankenhäuser als Grund für Infektionen zu beweisen und entsprechenden Schadenersatz zu erhalten. Dank des BGH ist

Mehr lesen

Kein Auskunftsanspruch des Patienten zur Haftpflichtversicherung des Arztes

Der Senat hat entschieden, dass Patienten gegenüber ihrem behandelnden Arzt keinen Anspruch auf Auskunft darüber haben sollen, ob und bei wem dieser haftpflichtversichert ist bzw. war. Da ein Auskunftsanspruch - wegen fehlender gesetzlicher Regelung - generell verneint wird, ist davon auszugehen, dass die Absage damit auch für den Versicherungsumfang

Mehr lesen

Auf der Suche nach der Wahrheit

Fehler während Operationen und anderen invasiven Eingriffen kommen leider vor und werden häufig abgestritten. Dann müssen die Gerichte darüber entscheiden, was während der Operation schief lief, wem genau und wann welcher Fehler unterlief und wie dieser Behandlungsfehler entschädigt wird. Wie diese Entscheidungen gefällt werden und wie viel Hartnäckigkeit von

Mehr lesen

Eine Geburt mit verhängnisvoller Fehlerkette

Eine tragische und für die Familie eines kleinen Mädchens folgenschwere Fehlerkette von Behandlungsfehlern während der Geburt beschäftigte vor kurzem das Oberlandesgericht Hamm. Während des Geburtsvorgangs atmete das Baby mit Mekonium (Darminhalt des Feten, auch „Kindspech“ genannt) verseuchtes Fruchtwasser ein (sog. Mekoniumaspiration MAS), wodurch es einen sogenannten hypoxischen Hirnschaden –

Mehr lesen
Wirtschaftswoche Top Kanzlei Medizinrecht
Erfahrungen & Bewertungen zu Laux Rechtsanwälte PartGmbB