Behandlungsfehler und ungeduldige Richter – eine schwierige Mischung

Als medizinischer Laie muss man sich auf einen ärztlichen Rat verlassen können. Blöd nur, wenn Chefarzt und Assistenzarzt unterschiedliche Behandlungen vorschlagen. Wem soll man da glauben? Noch schwieriger wird die Lage, wenn sich die gewählte Behandlungsmethode als möglicher Behandlungsfehler herausstellt, das zuständige Gericht jedoch ungeduldig wird und sich

Mehr lesen

Schmerzensgeldanspruch: Amputation des Unterarms nach Armprellung

Eine Armprellung passiert bei Unfällen häufig. Man geht zum Arzt, oft wird der Arm durch eine Gipsschiene ruhig gestellt und ein paar Wochen später ist dann alles wieder gut. Macht der Arzt jedoch einen Fehler bzw. ignoriert er die vom Patienten geschilderten Beschwerden, kann sich auch eine solch lapidare

Mehr lesen

Neulandmethode erfordert besondere Aufklärung

Medizinische Forschung und Wissenschaft befinden sich in einem ständigen Wandel und bringen fortlaufend neue und verbesserte OP-Methoden auf den Behandlungsplan der Ärzte. Um diese positive Entwicklung nicht zu bremsen, muss es den Ärzten grundsätzlich erlaubt sein, vom altbewährten medizinischen Standard abzuweichen und medizinisches Neuland zu betreten. Doch gerade hier

Mehr lesen

Konisation mit Risiken: Mangelhafte Risikoaufklärung und ihre Folgen

Eine Konisation ist ein Eingriff, der – wie alle Operationen – mit Risiken behaftet ist. Die umfassende Aufklärung über das Risiko einer solchen Operation ist Pflicht. Klärt der Arzt die Patientin nur mangelhaft über die Konisations-Risiken auf und kommt es nach der OP zur Realisierung eines Risikos wie beispielsweise

Mehr lesen

Risikoaufklärung vor Wirbelsäulenoperationen

Statistisch leidet beinahe jeder dritte Erwachsene öfter oder ständig an Rückenschmerzen. Oft soll eine Wirbelsäulenoperation den Schmerz beenden, in vielen Fällen bleibt der erhoffte Erfolg jedoch aus. Stärkere Schmerzen sowie anderweitige Folgeschäden sind die Folge. Und eine Frage bleibt: Musste die Operation wirklich sein? Wurde die Patientin/der Patient über

Mehr lesen

Ärztliche Zweitmeinung – Tipps für Patienten

Patienten haben das Recht auf eine ärztliche Zweitmeinung. Behandelnde Ärzte sind zudem zur Aufklärung der Patienten über dieses Recht verpflichtet. Erfahren Sie, was zur Zweitmeinung gehört, für welche Eingriffe sie möglich ist, und über welche Qualifikationen zweitmeinungsberechtigte Ärzte verfügen müssen.

Mehr lesen

Was Behandlungsfehler für Menschen bedeuten

Viel Einsatz, Kraft und vor allem Hartnäckigkeit - Der Kampf für seine Gesundheit und der Kampf um sein Recht gegen die Charité fordern unserem Mandanten Herr Kahriman alles ab. Im ARD-Mittagsmagazins macht er anderen Geschädigten Mut.

Mehr lesen

Sind 200.000 Euro Schmerzensgeld für einen Hirnschaden genug?

Das Oberlandesgericht (OLG) Köln hat eine bemerkenswerte Entscheidung getroffen. Ein Patient erhält 200.000 Euro Schmerzensgeld für einen Hirnschaden nach einem OP-Fehler. Auch wenn es sich dabei...

Mehr lesen

BGH-Urteil zur Beweislast bei Infektionen mit Krankenhauskeimen

Patienten aufgepasst: Krankenhäuser, die gegen Hygienevorschriften verstoßen, können sich nun nicht mehr so leicht aus der Affäre ziehen. Das hat jetzt der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden.

Mehr lesen
Erfahrungen & Bewertungen zu Laux Rechtsanwälte PartGmbB