Handhabung der Gesundheitsfragen beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Verzichtet der Versicherer erkennbar auf Gesundheitsfragen, so existiert auch keine Verpflichtung, von sich aus Angaben zu den nicht erfragten Umständen zu machen. Dies gilt auch dann, wenn die nicht erfragten Umstände offensichtlich Einfluss auf die Entscheidung des Versicherers zum Vertragsschluss haben werden, also gefahrerheblich sind. Doch wie füllt man

Mehr lesen

Hobby Skifahren – private Unfallversicherung ist wichtige Absicherung im Schadensfall

Skifahren macht den Deutschen Spaß. Allein in der Skisaison 2016/2017 tummelten sich laut dem Statistik-Portal „statista“ 14,61 Deutsche auf den Pisten. Doch leider folgt nicht selten der Schaden auf das allgemein beliebte Wintervergnügen. Für mehr als 41.000 Skifahrer/innen endete die rasante Abfahrt in ärztlicher Behandlung, ca. 7.000 davon mussten

Mehr lesen

Voraussetzungen für die Berufsunfähigkeitsrente

Versicherte müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um eine Berufsunfähigkeitsrente von der privaten BU-Versicherung ausgezahlt zu bekommen. Wir erklären Ihnen, welche Bedingungen Versicherungsnehmer für eine Berufsunfähigkeit erfüllen müssen und geben Tipps zu Fallstricken bei Antragsstellung sowie zur Zermürbungstaktik der Versicherer.

Mehr lesen

Verweisungstätigkeit in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung ist das Stichwort "Verweisungsberuf" ein Dauerbrenner. Ausgangspunkt ist die Verweisungsklausel im Versicherungsvertrag. Es geht um die Problematik, ob der Versicherer den berufsunfähig Erkrankten auf eine andere seinen Kräften und Fähigkeiten entsprechende Tätigkeit (Verweisungstätigkeit) als die zuletzt ausgeübte verweisen kann, in der er trotz seiner gesundheitlichen Einschränkungen

Mehr lesen

Geplanter Verkauf der Lebensversicherungssparte

Die Versicherungsgesellschaften Ergo und Generali planen den Verkauf vieler Lebensversicherungen an ausländische Finanzinvestoren. In dem Medien ist die Rede von der "Gefährdung der Vorsorge von rund zehn Millionen Menschen". Hilfreiche Tipps zum Thema von Rechtsanwältin Almuth Arendt-Boellert.

Mehr lesen

Invaliditätsgrad und Gliedertaxe – BGH-Urteile als Entscheidungsgrundlage für komplexe Fälle

Die sogenannte Gliedertaxe dient zur Beurteilung des Invaliditätsgrades. Bei komplexen Fällen mit medizinsichen oder rechtlichen Besonderheiten dienen BGH-Urteile als Entscheidungsgrundlage bei Auseinandersetzungen mit privaten Versicherern.

Mehr lesen

Schlafapnoe (OSAS): Neue Operationsmethode nun auch in Deutschland!

OSAS - Schlafapnoe. Für viele eher bekannt als "Schnarchen". Nun gibt es auch in Deutschland eine Operationsmethode, diese Problem in den Griff zu bekommen. Doch was ist mit den Kosten? Wer übernimmt diese? Und was, wenn die Versicherung nicht zahlt? Wir helfen Ihnen gern!

Mehr lesen

Wir gratulieren RAin Aydinlar zum Fachanwalt

Wir gratulieren Rechtsanwältin Susanne Aydinlar zum Fachanwaltstitel! Neben ihrem Master-Titel im Versicherungsrecht darf unsere langjährige Spezialistin für Berufsunfähigkeit, Unfall- und Krankenversicherung nun endlich auch den Titel „Fachanwältin für Versicherungsrecht“ tragen.

Mehr lesen

Aufgepasst: Vor neuen Versicherungen Patientenakte prüfen!

Nachdem jahrelang Geld an die Versicherung gezahlt wurde, stellt diese sich im Leistungsfall quer. Häufiger Vorwurf: Man habe Vorerkrankungen falsch angegeben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Klippe umschiffen.

Mehr lesen
Wirtschaftswoche Top Kanzlei Medizinrecht
Erfahrungen & Bewertungen zu Laux Rechtsanwälte PartGmbB