Online Akte

         

Schlagwort: Berufsunfähigkeit

Depressionen & Burn-out

Burnout und Depressionen, Umgang mit psychischen Erkrankungen in der Berufsunfähigkeitsversicherung
Etwa 65 % unserer Mandate im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherung (BUV) betreffen Berufsunfähigkeit (BU) wegen einer psychischen Grunderkrankung wie Depressionen oder Burn-out. Die Versicherer lehnen hier überdurchschnittlich häufig Leistungen ab. Wir gewinnen überdurchschnittlich häufig diese Fälle vor Gericht, denn die Leistungsablehnungen sind oft falsch. Was sind Depressionen? Die ...
Mehr lesen

Spätfolge Corona – Berufsunfähigkeit!

Berufsunfähigkeit - eine Folge von Corona?
Seit Januar 2020 beschäftigt COVID-19 die ganze Welt. Natürlich blieb auch Deutschland nicht verschont. Laut einer Veröffentlichung vom 10. Februar 2021 liegt die Zahl der gemeldeten Fälle bei insgesamt 2.311.297, davon galten 2.096.775 als genesen. Doch laut verschiedener Studien ist „genesen“ nicht gleich „gesund“! Immer öfter berichten Patientinnen und Patienten davon, am sog. ...
Mehr lesen

Arbeiten trotz Berufsunfähigkeitsrente

Arbeiten trotz Berufsunfähigkeitsrente
Arbeiten bis zum Umfallen - überobligatorisch weiterarbeiten, obwohl die Gesundheit versagt: Das schließt Berufsunfähigkeit nicht aus! Ein gängiges Problem bei selbstständig Tätigen: Wenn die Gesundheit streikt, sie eigentlich nicht mehr können, arbeiten sie dennoch weiter. Sie betreiben sog. "Raubbau an der eigenen Gesundheit". Ein Umstand, der den Berufsunfähigkeitsversicherer zur ...
Mehr lesen

Berufsunfähig – was dann?

Berufsunfähig – was dann? Zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung?
Ein gut gelungener Beitrag über die Schwierigkeiten von Versicherungsnehmern, die berufsunfähig geworden sind und deren BU-Versicherer die Leistungen verweigern / verzögern. Unser Dank geht auch noch einmal an unseren Mandanten, der gemeinsam mit Herrn Rechtsanwalt Joachim Laux seinen Fall dargestellt hat. Aber machen Sie sich doch selbst ein Bild: ab der 5:16 Minute des Frontal 21 Beitrags ...
Mehr lesen

Handhabung der Gesundheitsfragen beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Handhabung der Gesundheitsfragen beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung
Fehlende Gesundheitsfragen und Offenbarungsobliegenheit Verzichtet der Versicherer erkennbar auf Gesundheitsfragen, so existiert auch keine Verpflichtung, von sich aus Angaben zu den nicht erfragten Umständen zu machen. Dies gilt auch dann, wenn die nicht erfragten Umstände offensichtlich Einfluss auf die Entscheidung des Versicherers zum Vertragsschluss haben werden, also gefahrerheblich ...
Mehr lesen

Voraussetzungen für die Berufsunfähigkeitsrente

Unklarheit bei Rechtsschutzversicherten - was deckt die Rechtsschutz?
Welche Bedingungen müssen für die Berufsunfähigkeit erfüllt sein? Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine private Zusatzversicherung. Sie soll im Versicherungsfall – also bei eingetretener Berufsunfähigkeit – den Lebensunterhalt des Versicherten gewährleisten. Tritt der Versicherungsfall ein, erhält der Versicherte bis zum Ende der vereinbarten Laufzeit oder bis zum Eintritt ...
Mehr lesen

Verweisungstätigkeit in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Bauarbeiter mit Rückenschmerzen
Berufsunfähigkeit und Arbeitsplatzwechsel: Aktuelles zum Dauerbrenner "Verweisungstätigkeit" Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung ist das Stichwort "Verweisungsberuf" ein Dauerbrenner. Ausgangspunkt ist die Verweisungsklausel im Versicherungsvertrag. Es geht um die Problematik, ob der Versicherer den berufsunfähig Erkrankten auf eine andere seinen Kräften und Fähigkeiten entsprechende ...
Mehr lesen

Das Debeka-Debakel mit der BU-Versicherung

Berufsunfähigkeit und Berufsunfähigkeitsversicherung
Die Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Debeka - Das beschauliche Koblenz an der Mündung der Mosel in den Rhein am Deutschen Eck ist Unternehmenssitz der Debeka-Gruppe mit einigen Versicherungsunternehmen, ... ...
Mehr lesen

10-Jahresfrist für Arglistanfechtung bei BU-Versicherung

Unklarheit bei Rechtsschutzversicherten - was deckt die Rechtsschutz?
Häufig wird die Leistungsablehnung der Berufsunfähigkeitsversicherung so begründet: Der Versicherungsnehmer habe bei Vertragsabschluss über Vorerkrankungen oder seinen Gesundheitszustand falsche oder unvollständige Angaben gemacht, sprich gelogen, und damit habe er die Versicherung arglistig getäuscht. Deshalb gebe es nun nichts, weder Berufsunfähigkeitsrente, noch Beitragsbefreiung – ...
Mehr lesen
Wirtschaftswoche Top Kanzlei Medizinrecht