Schlafapnoe (OSAS): Neue Operationsmethode nun auch in Deutschland!

schlafender Mann
Nächtliches Schnarchen ist nicht nur störend, häufig gefährdet es auch die Gesundheit ernsthaft und wirkt sich sogar lebensgefährdend aus. Kommt es beim Schnarchen mehrfach zu Atemaussetzern, ...
Mehr lesen

OLG schützt Dispositionsfreiheit des Versicherungsnehmers in der PKV

Aufgrund der seit Januar 2009 geltenden Krankenversicherungspflicht ist die Kündigung eines Krankheitskostenversicherungsvertrages der privaten Krankenversicherung (PKV) grundsätzlich erst wirksam, wenn der Versicherungsnehmer nachweist, im Anschluss an den gekündigten Vertrag ohne Unterbrechung bei einem anderen Versicherer krankenversichert zu sein. Das OLG schützt die ...
Mehr lesen

CFS-Kostenerstattungspflicht der PKV für experimentelle Behandlung

Private Krankenversicherer sind verpflichtet, CFS-Patienten auch die Kosten für experimentelle, "off-label-use" Behandlungen mit Virostatika wie Valcyte zu ersetzen. Dies hat das Landgericht Berlin am 24. September 2013 (Az.: 7 O 451/08) entschieden. CFS - Was ist das? Wie bekommt man die Krankheit? Die Klägerin leidet seit einem verkehrsunfallbedingten Schleudertrauma im Jahr 2003 an einem ...
Mehr lesen

Kostenerstattungsanspruch gegenüber Krankenkassen bei Anwendung eines Medikaments außerhalb seiner Zulassung („Off-Label-Use“)

Der Einsatz von Arzneimitteln ist auf bestimmte Einsatzgebiete beschränkt. Bei Arzneimitteln, die außerhalb ihrer Zulassung eingesetzt werden, wird von "Off-Label-Use" gesprochen. Unter "Off-Label-Use" wird demnach die Verordnung eines zugelassenen Fertigarzneimittels außerhalb des beantragten und von den nationalen oder europäischen Zulassungsbehörden genehmigten Gebrauchs, ...
Mehr lesen

Mehr Rechte für Versicherungsnehmer in der PKV

Im Oktober 2012 hat der Bundesrat einem Gesetzentwurf der Bundesregierung zugestimmt, wonach die Rechte der Versicherungsnehmer in der Privaten Krankenversicherung (PKV) weiter gestärkt werden. ...
Mehr lesen

Krankentagegeldleistungen in der privaten Krankenversicherung – Bundesgerichtshof stärkt Versicherer

Private Krankenversicherungsverträge beinhalten regelmäßig eine Klausel, wonach Krankentagegeldleistungen nur erbracht werden müssen, solange der Versicherte zwar arbeitsunfähig, nicht jedoch berufsunfähig ist. ...
Mehr lesen

Private Krankenversicherung muss auch bei durch Mobbing bedingter Arbeitsunfähigkeit zahlen

Umgangssprachlich ausgedrückt bedeutet Mobbing, dass jemand – zumeist am Arbeitsplatz, aber auch in anderen Organisationen – fortgesetzt geärgert, schikaniert, in passiver Form als Kontaktverweigerung mehrheitlich gemieden oder in sonstiger Weise in seiner Würde verletzt wird. ...
Mehr lesen

Keine Obliegenheitsverletzung bei unterlassener Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht

Obliegenheitsverletzungen werden oft und gern als Grund für Leistungsverweigerung oder Leistungskürzungen vom Versicherer genannt. Ob diese wirklich immer vorliegen, ist die Frage. Ein typisches Beispiel ist die Entbindung von der Schweigepflicht des Arztes durch den Versicherten. Obliegenheitsverletzung ja oder nein? Beantragt der Versicherungsnehmer - beispielsweise zu einer ...
Mehr lesen
Wirtschaftswoche Top Kanzlei Medizinrecht
Erfahrungen & Bewertungen zu Laux Rechtsanwälte PartGmbB