40.000,00 € Schmerzensgeld nach fehlgeschlagener Tumorentfernung

Das OLG München (Az: 1 U 2363/10 - 21 April 2011) sprach einer Klägerin wegen unterlassener Entfernung eines Darmtumors 40000,00 € Schmerzensgeld zu Der beklagte Arzt hatte sich auf die fehlerhafte Höhenangabe des koloskopierenden Internisten verlassen und so seine Pflicht verletzt, den Tumor zu entfernen Es musste eine zweite Operation durchgeführt werden Danach kam es zu erheblichen ...
Mehr lesen

Unnötige Brustamputation- Oberlandesgericht spricht Klägerin 60.000,00 € Schmerzensgeld zu

Brustkrebs ist die häufigste Krebsart bei Frauen Die Sinnhaftigkeit regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen dürfte vor diesem Hintergrund außer Frage stehen Allerdings müssen Vorsorgeuntersuchung und individuelle Aufklärung des Patienten bei "verdächtigen Befunden" Hand in Hand gehen Andernfalls trifft der Patient -durch den "verdächtigen Befund" höchst alarmiert- unter Umständen eine ...
Mehr lesen

Schmerzensgeld für Samenleiterdurchtrennung bei Leistenhernien-OP

Leistenbrüche sind mit Abstand die häufigsten Hernien 75 % aller Brüche entstehen an der Leiste, in 90 % der Fälle sind Männer betroffen Das Brandenburgische Oberlandesgericht hat mit Urteil vom 15 Juli 2010 einen Klinikträger allein auf Grund eines Aufklärungsfehlers ohne Vorliegen eines Behandlungsfehlers zur Zahlung eines Schmerzensgeldes verurteilt Der damals 19-jährige Kläger ließ ...
Mehr lesen

Implantation einer Hüftgelenks-TEP-zum Wohle des Patienten oder wirtschaftlicher Interessen?

In einem erst kürzlich entschiedenen Fall hatte sich das Landgericht Bochum (Entscheidung vom 18 Februar 2010, Az 6 O 368/07) mit der fehlerhaften Implantation einer Hüftgelenks-Totalendoprothese (TEP) zu befassen Wegen einer diagnostizierten Arthrose war der 75-jährigen Klägerin ein neues Hüftgelenk eingesetzt worden In der Folge waren drei Revisionsoperationen sowie zahlreiche Anschluss- ...
Mehr lesen

Personenschaden nach Verkehrsunfall

Als Geschädigter eines Verkehrsunfalls sollten Sie nicht nur bei Sachschäden, sondern insbesondere bei Personenschäden einen spezialisierten Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen Schmerzensgelder und Heilbehandlungskosten gehören zu den Ansprüchen, die in diesem Zusammenhang nahezu jedem auf Anhieb in den Sinn kommen Zu ersetzen sind aber auch -und das sind im vielen ...
Mehr lesen

100.000,00 € für außergewöhnliche Schmerzen und seelische Folgebeschwerden

Das OLG München sprach in seiner Entscheidung vom 13 August 2010 einer verkehrsunfallbedingt geschädigten Klägerin ein Schmerzensgeld in Höhe von 100000,00 € zu Die dortige Klägerin hatte im Rahmen des Verkehrsunfalles eine Vielzahl von Einzelverletzungen erlitten, wobei ein stumpfes Bauchtrauma mit Darmverletzungen sowie mehrere Frakturen von Oberschenkel bis Fuß hervorzuheben waren Die ...
Mehr lesen

Große Dynamik beim Schmerzensgeld

Die von deutschen Gerichten zugesprochenen Schmerzensgelder sind in den letzten Jahren stark gestiegen Waren die Gerichte früher hinsichtlich der Höhe der Schmerzensgelder zurückhaltend, so scheint diese Zurückhaltung heute nach und nach zu Gunsten der Geschädigten aufgegeben zu werden Was ist Schmerzensgeld Sinn und Zweck des Schmerzensgeldes sind Ausgleich und Genugtuung für erlittene ...
Mehr lesen
Wirtschaftswoche Top Kanzlei Medizinrecht
Erfahrungen & Bewertungen zu Laux Rechtsanwälte PartGmbB