Online Akte

         

Schlagwort: Schmerzensgeld

Schmerzensgeld für Samenleiterdurchtrennung bei Leistenhernien-OP

Leistenbrüche sind mit Abstand die häufigsten Hernien. 75 % aller Brüche entstehen an der Leiste, in 90 % der Fälle sind Männer betroffen. Das Brandenburgische Oberlandesgericht hat mit Urteil vom 15. Juli 2010 einen Klinikträger allein auf Grund eines Aufklärungsfehlers ohne Vorliegen eines Behandlungsfehlers zur Zahlung eines Schmerzensgeldes verurteilt. Der damals 19-jährige Kläger ...
Mehr lesen

Implantation einer Hüftgelenks-TEP-zum Wohle des Patienten oder wirtschaftlicher Interessen?

In einem erst kürzlich entschiedenen Fall hatte sich das Landgericht Bochum (Entscheidung vom 18. Februar 2010, Az. 6 O 368/07) mit der fehlerhaften Implantation einer Hüftgelenks-Totalendoprothese (TEP) zu befassen. Wegen einer diagnostizierten Arthrose war der 75-jährigen Klägerin ein neues Hüftgelenk eingesetzt worden. In der Folge waren drei Revisionsoperationen sowie zahlreiche ...
Mehr lesen

Auch ein Notarzt muss richtig desinfizieren

In dem der Entscheidung des Oberlandesgerichts Naumburg vom 20. August 2009 (Az. 1 U 86/08) zu Grunde liegenden Fall kam es bei einer Behandlung durch eine Notärztin im Bereitschaftsdienst durch Nichteinhalten der Hygienestandards zu einer Schädigung des Klägers. Auf Grund seiner Nackenschmerzen und des Umstandes, dass eine Behandlung durch seinen Hausarzt keine nachhaltige Schmerzlinderung ...
Mehr lesen

Glätteunfall – Wer muss Schadensersatz zahlen?

Ein Urteil des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts (Az. 11 U 137/11) zeigt, wie wichtig es ist, vor Klageerhebung den richtigen Anspruchsgegner zu ermitteln. Denn bei einem Glätteunfall kommen - wie so oft - mehrere mögliche Gegner in Betracht. Im entschiedenen Fall stürzte die Klägerin auf einem eisglatten Bürgersteig und verletzte sich dabei ihr rechtes Ellenbogengelenk schwer. ...
Mehr lesen

Personenschaden nach Verkehrsunfall

Als Geschädigter eines Verkehrsunfalls sollten Sie nicht nur bei Sachschaden, sondern insbesondere bei Personenschaden einen spezialisierten Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen. Schmerzensgelder und Heilbehandlungskosten gehören zu den Ansprüchen, die in diesem Zusammenhang nahezu jedem auf Anhieb in den Sinn kommen. Zu ersetzen sind aber auch - und das sind in ...
Mehr lesen

100.000 € für außergewöhnliche Schmerzen und seelische Folgebeschwerden

Das OLG München sprach in seiner Entscheidung vom 13. August 2010 einer verkehrsunfallbedingt geschädigten Klägerin ein Schmerzensgeld in Höhe von 100.000 € zu. Die dortige Klägerin hatte im Rahmen des Verkehrsunfalles eine Vielzahl von Einzelverletzungen erlitten, wobei ein stumpfes Bauchtrauma mit Darmverletzungen sowie mehrere Frakturen von Oberschenkel bis Fuß hervorzuheben waren. ...
Mehr lesen

Große Dynamik beim Schmerzensgeld

Die von deutschen Gerichten zugesprochenen Schmerzensgelder sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Waren die Gerichte früher hinsichtlich der Höhe der Schmerzensgelder zurückhaltend, so scheint diese Zurückhaltung heute nach und nach zu Gunsten der Geschädigten aufgegeben zu werden. Was ist Schmerzensgeld? Sinn und Zweck des Schmerzensgeldes sind Ausgleich und Genugtuung für ...
Mehr lesen
Wirtschaftswoche Top Kanzlei Medizinrecht