Individueller Schmerzensgeldanspruch statt 08/15 Schmerzensgeldtabelle

Wer eine Schädigung der eigenen Gesundheit oder des Körpers durch eine andere Person erfährt, aber auch, wer Opfer eines ärztlichen Behandlungsfehlers wird, hat Anspruch auf Schmerzensgeld und Schadensersatz. Die meisten Menschen denken dann zunächst einmal an den Anspruch bei einem Verkehrsunfall, doch wissen viele Menschen nicht, in welchen Fällen ein Anwalt Ihren Anspruch durchsetzen kann. Den meisten Menschen ist zudem nicht bekannt, welche Arten von Schmerzensgeld ihnen laut Schadensrecht im jeweiligen Fall zustehen. Schmerzensgeld und Schadensersatz sind den meisten noch geläufig, danach wird es schon deutlich dünner. Begibt man sich dann ohne einen Spezialisten für Schadensrecht in Verhandlungen mit der Partei des Schädigers, riskiert man erhebliche Einbußen im Schmerzensgeld. Wir begleiten Sie auf dem Weg zu dem Anspruch auf Schmerzensgeld nach einem Unfall.

Unsere Vorgehensweise ist erfolgserprobt insbesondere in folgenden Fällen:

  • Personenschäden durch Verkehrsunfälle (Straßen-, Schienen- und Luftverkehr)
  • Private Unfälle und Körperverletzung
  • Arbeits- und Wegeunfälle
  • Verletzung der Verkehrssicherungspflichten (Glätteunfälle, Baustellen, Spielplätze, etc.)
  • Ärztliche Behandlungsfehler einschließlich Geburtsschäden
  • Personenschaden durch ein Tier
  • Haus- und Freizeitunfälle, die zwar nur geringe Aufmerksamkeit hervorrufen, dabei jedoch mehr als die Hälfte aller Unfallverletzungen der Bundesbürger verursachen

Einen Überblick darüber, welche juristischen Voraussetzungen beim Thema Schmerzensgeld zu beachten sind, erhalten Sie hier.

Sie haben einen Schaden erlitten?

  • Montag bis Freitag
  • 09:30 bis 13:00 Uhr
  • 14:00 bis 17:30 Uhr

+49 30 33 77 373-10

Schmerzensgeld nach Unfall

Was im allgemeinen Sprachgebrauch als Schmerzensgeld verstanden wird, gibt es rein formal nicht. Der Gesetzgeber formuliert das sogenannte Schmerzensgeld vielmehr als einen “Schadensersatz als Ausgleich für immaterielle Schäden”. Als immaterielle Schäden gelten hierbei alle Schäden, die die Gesundheit und eventuelles seelisches Leid betreffen, also Schäden, die an einer Person, nicht an einer Sache, entstehen. Diese Ansprüche umfassen dabei nicht nur die kompletten Behandlungskosten, sondern alle Kosten, die bei der Linderung der entstandenen körperlichen Leiden anfallen. Gesetzliche Grundlage für Schmerzensgeld ist § 253 Absatz 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Hier ist zum Schmerzensgeld vermerkt:

Ist wegen einer Verletzung des Körpers, der Gesundheit, der Freiheit oder der sexuellen Selbstbestimmung Schadensersatz zu leisten, kann auch wegen des Schadens, der nicht Vermögensschaden ist, eine billige Entschädigung in Geld gefordert werden.

Das bedeutet, dass der Gesetzgeber bei körperlich erfahrener Gewalt einen Ausgleich vorsieht, unabhängig davon, ob der Schaden vorsätzlich, wie etwa bei einem Verbrechen, oder fahrlässig, wie bei einem Unfall, entstanden ist.

Während es beim Schadensersatz um den Ersatz von Vermögensschäden geht, ist das Schmerzensgeld der "Schadensersatz" für immaterielle Schäden. Es wird ein rein materieller Schaden ausgeglichen, also die Kosten, die durch die Schuld eines anderen entstanden sind. Wirken sich daraus entstandene psychische Schäden darüber hinaus finanziell aus, muss auch dieser materielle Schaden, z.B. Kosten für eine ärztliche Behandlung, ersetzt werden. Unsere Anwälte unterstützen Sie dabei.

Schmerzensgeld bei Gesundheitsverletzung

Zu Schadensfällen oder Todesfällen kann es in allen Bereichen des täglichen Lebens kommen. Ergibt sich daraus ein Gesundheitsschaden, der für Folgekosten sorgt, haben Sie Anspruch auf Schmerzensgeld nach Unfall. Über das Maß der körperlichen Verletzungen und Symptome hinaus gibt es den Sachverhalt der Gesundheitsverletzung, der ebenfalls zum Anspruch auf Schmerzensgeld führen kann. Er beschreibt „jedes Hervorrufen eines von den normalen körperlichen Funktionen nachteilig abweichenden Zustandes“. Das beinhaltet ebenso psychische Belastungen, die für den Betroffenen eine erhebliche Beeinträchtigung darstellen, wie etwa unverhältnismäßige Lärmbelästigung. Auch hier hilft die Konsultation eines spezialisierten Anwalts, denn Schmerzen und vor allem seelisches Leid lassen sich nur schwer in Zahlen ausdrücken. Nutzen sie daher unsere jahrelange Erfahrung als Anwaltsspezialisten für Schmerzensgeld und Schadensrecht.

Durch unseren Schwerpunkt im Bereich Schadensrecht mit Personenschaden wissen wir, wie schwer gesundheitliche Schäden und eventuell entstandene Traumata wiegen können. Wir wissen, dass jeder Fall einzigartig ist und sich nicht immer durch eine Schadenstabelle eingrenzen lässt. Fakt ist: Müssen Sie ohne eigenes Verschulden medizinisch betreut werden, dann müssen Ihnen auch diese Kosten erstattet werden. Und was passiert, wenn ein dauerhafter Gesundheitsschaden eingetreten ist? Wie setzt man diesbezüglich Versorgungsleistungen wie zum Beispiel Renten durch? Mit der Expertise unserer Anwälte sind Sie immer gut beraten.

Ihr Anwalt für Personenschaden in Berlin und bundesweit

Die Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen bringt meistens auch die Auseinandersetzungen mit Versicherungsgesellschaften der Schädiger mit sich. Denn diese versuchen oftmals mit den unterschiedlichsten Methoden, den Schaden klein zu halten. Daher sind Sie in der Kanzlei Laux hervorragend aufgehoben: Unsere Spezialisten für Schadensrecht bei Personenschäden sind sowohl Fachanwälte im Medizinrecht als auch Versicherungsrecht. Wir verknüpfen Medizin und Recht, das spart Ihnen Zeit und Wege und trägt dazu bei, das Optimum für Sie zu erkämpfen.

Nutzen Sie unsere Kompetenz und Erfahrung!

Unsere hochspezialisierten Rechtsanwälte mit Fachanwaltstiteln im Medizinrecht und im Versicherungsrecht kennen sich im Personenschadensrecht bestens aus. In unserer Spezialkanzlei ergänzen sich die Fachkenntnisse und Erfahrungen der auf Arzthaftung spezialisierten Fachanwälte für Medizinrecht mit dem geballten Wissen der im Personenversicherungsrecht schwerpunktmäßig aufgestellten Fachanwälte für Versicherungsrecht perfekt – zum Nutzen für unsere Mandanten.

Die medizinische Beurteilung und die entsprechende Bewertung der körperlichen Schädigungen nebst Spätfolgen erfolgt durch unsere Beratungsärzte. Somit gelingt es unseren Anwälten mit hohen Erfolgsquoten, die gesundheitlichen Beeinträchtigungen gegenüber Versicherern und Gerichten überzeugend zu erläutern und rechtlich einzuordnen.

Mit Vermeidungs- und Verzögerungsstrategien der Versicherer sind wir bestens vertraut. Ein Kampf zwischen David und Goliath? Keinesfalls, denn unsere Rechtsanwälte arbeiten hochspezialisiert und ermöglichen zunehmend Waffengleichheit und höhere Erfolgschancen auf Verbraucherseite in Rechtsstreitigkeiten mit den Versicherern.

Wir beraten Sie gern persönlich!

  • Montag bis Freitag
  • 09:30 bis 13:00 Uhr
  • 14:00 bis 17:30 Uhr

+49 30 33 77 373-10

Kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen!

Schildern Sie uns Ihren Fall. Während eines ersten Beratungsgespräches in unseren Kanzleiräumen oder per Fernmandat durch unsere Premium-Online-Beratung werden Sie zielgerichtet über die Chancen und Strategien informiert. Somit versetzen wir Sie in die Lage, alle zukünftigen Schritte zu überblicken und das weitere Vorgehen mit unserer Unterstützung zu planen.

Nicht in Berlin? Für uns kein Problem!

Wir vertreten Rechtsfälle bundesweit. Uns ist klar, dass nicht alle Mandanten die Möglichkeit haben, Besprechungen in unserem Büro wahrzunehmen. Viele unserer Kunden leben in anderen Bundesländern oder haben aus gesundheitlichen Gründen nicht ohne Weiteres die Möglichkeit, persönlich mit uns zu sprechen. Für sie haben wir unsere Kanzleiorganisation angepasst und ermöglichen seit Jahren bedürfnisgerecht reibungslose Kommunikation mit unseren Mandanten per Email, Briefpost, Telefon oder auch datensicher und verschlüsselt per WebAkte.

 

Erfahrungen & Bewertungen zu Laux Rechtsanwälte PartGmbB