Höhere Schmerzensgelder bei Querschnittslähmung

Querschnittslähmung nach Behandlungsfehler oder Unfall - Frau im Rollstuhl
Eine Querschnittslähmung führt je nach Schweregrad häufig zum völligen Verlust der körperlichen Selbstständigkeit. Das Leben des Betroffenen wird in seinen Grundfesten erschüttert. Alle Lebensentwürfe und Zukunftsträume gehören zunächst einmal der Vergangenheit an. Neben den erheblichen körperlichen Einschränkungen führt die neue Lebenssituation zu erheblichen psychischen ...
Mehr lesen

Herzschlag von Kind und Mutter verwechselt – 500.000 € Schmerzensgeld

Erleidet ein Kind einen schweren Hirnschaden, weil die behandelnde Ärztin während der Geburt dessen Herzschlag mit dem der Mutter verwechselt, stellt dies einen groben Behandlungsfehler dar, der zu einem Schmerzensgeld-Anspruch in Höhe von 500.000 € und dem Ausgleich sämtlicher schädigungsbedingter Vermögensschäden führt. Das CTG während der Geburt - wichtige Kontrolle Das CTG ...
Mehr lesen

Vorsicht bei der Schadenregulierung durch Haftpflichtversicherer

Berufsunfaehigkeitsversicherung zahlt nicht
Systematisch unzureichende Schadenregulierung der Haft­pflicht­ver­si­che­rer, vor allem bei Schwerstschä­den Ein schwerer Verkehrsunfall ist immer ein schlimmer Schick­sals­schlag und verändert das Leben meist schlagartig. Voll im Leben ste­hen­de Geschädigte können ihren zuvor er­folg­reich aus­ge­üb­ten Be­ruf und ihre Aufgaben in der Familie nicht mehr wahr­neh­men. ...
Mehr lesen

Problem Rechtsschutzdeckung

Der Rechtsschutzversicherungsfall - volle Kostendeckung oder vielleicht doch nicht? Die Rechtsschutzversicherung ist eine wichtige Versicherung, vor allem, wenn es um die Durchsetzung existenzsichernder Schadenersatzansprüche und Versicherungsleistungen (z.B. aus Unfällen oder ärztlichen Behandlungsfehlern) geht. Sie ermöglicht Ihnen die risikofreie Durchsetzung Ihrer Ansprüche und hält ...
Mehr lesen

Hinweispflicht in der Privaten Unfallversicherung

Hinweispflicht bei privater Unfallversicherung, Fristen beachten!
Hiervon profitiert der Unfallversicherer: versicherte Personen müssen - anders als der Versicherungsnehmer selbst - nicht auf Fristen hingewiesen werden Die wichtigsten Leistungen in der privaten Unfallversicherung sind die Zahlung einer Invaliditätsleistung und einer Unfallrente zur Absicherung finanzieller Verluste bei dauerhaften Körperschäden. Teilweise sind auch Behandlung- und ...
Mehr lesen

Verjährungsfragen in der Arzthaftung – einfach oder kompliziert?

Im Jahr 2018 wurden laut Bundesärztekammer (BÄK) 10.839 Begutachtungsanträge bei den Schlichtungsstellen der Ärztekammern durch die dortigen Gutachterkommissionen bewertet, der MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) bearbeitete im selben Jahr 14.100 Anträge. Die Dunkelziffer ärztlicher Fehlbehandlungen dürfte diese Zahlen um ein Vielfaches übersteigen. Doch nicht immer ist dem ...
Mehr lesen

Schadensabwicklung nach Verkehrsunfall

Schadensabwicklung nach Verkehrsunfall: So verhalten Sie sich als Geschädigter richtig  Aus gegebenem Anlass berichten wir über die Notwendigkeit, die personenbezogene Scha­dens­re­gu­lie­rung nach einem Verkehrsunfall dem Spe­zia­li­sten zu überlassen.  Schwerer Verkehrsunfall in Berlin mit vier Toten und mehreren Verletzten Am 06. September 2019 starben bei einem schweren ...
Mehr lesen

E-Scooter – Neues Verkehrsmittel, alte Haftung?

Kaum sind E-Scooter auf den Straßen zugelassen, gibt es auch schon die ersten schweren Verkehrsunfälle. Dies ist an sich nicht überraschend, Unfälle werden sich im Straßenverkehr wohl nie ganz vermeiden lassen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Zahl der Tretroller-Fahrer mit dem Ausbau der Verleihsysteme weiter zunehmen wird. Gerade in den Großstädten haben die E-Scooter das ...
Mehr lesen

Fahrräder und Autotüren – eine gefahrenreiche Kombination

Wegeunfall auf dem Weg zur Arbeit oder Schule
Die Haftung bei Fahrradunfällen durch plötzlich geöffnete Autotüren Etwas sieben Prozent der Unfälle an denen PKW und Radfahrer beteiligt sind, gehen laut einer Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) auf überraschend geöffnete Autotüren zurück. Diese sogenannten „Dooring“-Unfälle sind somit zwar vergleichsweise selten, führen jedoch oftmals zu erheblichen Verletzungen ...
Mehr lesen
Wirtschaftswoche Top Kanzlei Medizinrecht
Erfahrungen & Bewertungen zu Laux Rechtsanwälte PartGmbB