BGH regelt die Pflichten des Hausarztes

Der Hausarzt ist für die meisten Patienten sowohl erste "Anlaufstelle" als auch "Lotse" für die weitere Behandlung. Er weist dem kranken Patienten den Weg in dem unübersichtlichen Gesundheitssystem. Meist kennt er die gesamte Krankengeschichte seines Patienten und ist für diesen eine wichtige Vertrauensperson. Umso schwerer wiegt es, wenn er

Mehr lesen

BU: Beruf ist nicht gleich Beruf – auch bei abstrakter Verweisung

Der Versicherer (VR) muss die Anforderungen an Hausmeistertätigkeiten konkret darlegen, will er den Versicherungsnehmer (VN) auf diese Tätigkeit (abstrakt) verweisen. Er muss die Anforderungen an diesen Verweisungsberuf so detailliert beschreiben, dass der Versicherungsnehmer erwidern kann. Kommt es auf die Einzelheiten des Verweisungsberufs an, muss der Versicherer dazu vortragen -

Mehr lesen

BGH kippt Vorerstreckungsklausel im Rechtsschutzvertrag

Aktuell gibt es eine Klausel in allen Rechtsschutzprodukten, die unwirksam und damit unverbindlich ist. Dafür sorgte vor Kurzem der BGH und hat in Fachkreisen für Erstaunen und bei den Rechtsschutzversicherungen für Fassungslosigkeit gesorgt. Das Transparenzgebot verlangt von den Versicherungen als Verwender von unzähligen Vertragsklauseln, dass die Rechte und Pflichten

Mehr lesen

Arbeiten bis zum Umfallen – trotz Berufsunfähigkeitsversicherung

Ein gängiges Problem bei selbstständig Tätigen: wenn die Gesundheit streikt, sie eigentlich nicht mehr können, arbeiten sie dennoch weiter. Sie betreiben sog. "Raubbau an der eigenen Gesundheit". Ein Umstand, der den Berufsunfähigkeitsversicherer zur Leistungsablehnung bewegt - frei nach dem Motto: wer noch arbeitet, kann nicht so krank sein! Das

Mehr lesen

Neulandmethode erfordert besondere Aufklärung

Medizinische Forschung und Wissenschaft befinden sich in einem ständigen Wandel und bringen fortlaufend neue und verbesserte OP-Methoden auf den Behandlungsplan der Ärzte. Um diese positive Entwicklung nicht zu bremsen, muss es den Ärzten grundsätzlich erlaubt sein, vom altbewährten medizinischen Standard abzuweichen und medizinisches Neuland zu betreten. Doch gerade hier

Mehr lesen

Berufsunfähig – was dann?

Ein gut gelungener Beitrag über die Schwierigkeiten von Versicherungsnehmern, die berufsunfähig geworden sind und deren BU-Versicherer die Leistungen verweigern / verzögern. Unser Dank geht auch noch einmal an unseren Mandanten, der gemeinsam mit Herrn Rechtsanwalt Laux seinen Fall dargestellt hat. Aber machen Sie sich doch selber ein Bild: ab

Mehr lesen

Handhabung der Gesundheitsfragen beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Verzichtet der Versicherer erkennbar auf Gesundheitsfragen, so existiert auch keine Verpflichtung, von sich aus Angaben zu den nicht erfragten Umständen zu machen. Dies gilt auch dann, wenn die nicht erfragten Umstände offensichtlich Einfluss auf die Entscheidung des Versicherers zum Vertragsschluss haben werden, also gefahrerheblich sind. Doch wie füllt man

Mehr lesen

Indizienbeweis in der Arzneimittelprodukthaftung

Immer wieder geraten Arzneimittel in den Fokus der Öffentlichkeit, weil sie verheerende Nebenwirkungen entfalten. Schadenersatzansprüche aus der Produkthaftung scheiterten vor Gericht bislang meist: Die Kläger konnten nicht beweisen, dass ihr Gesundheitsschaden durch das Medikament ausgelöst wurde. Der Bundesgerichtshof hatte dies bislang immer gefordert. Viele Prozesse wurden deshalb mit einem

Mehr lesen

Folgenschweres Drama im Kreißsaal

Hauptsache gesund – der Wunsch eines jeden Elternpaares, wenn es mit der glücklichen Nachricht einer Schwangerschaft überrascht wird. Besonders schlimm, wenn es dann auf Grund von eigentlich vermeidbaren Ärztefehlern zu einer Schädigung des Kindes während der Geburt – einem sogenannten Geburtsschaden – kommt. Neben der Sorge um das

Mehr lesen
Erfahrungen & Bewertungen zu Laux Rechtsanwälte PartGmbB